Spraydosen und Campinggaskartuschen richtig entsorgen

24.06.2021

Wir bitten aus gegebenem Anlass dringend darum, Spraydosen, Campinggas-Kartuschen oder andere Druckgasverpackungen generell nicht über die Hausmülltonne zu entsorgen.

Da diese Verpackungen zum Teil noch mit brennbarem Gas (Propan/Butan) befüllt sind, stellen sie ein großes Risiko für Verpuffungen oder Brände während der Sammlung, beim Umschlagen im Entsorgungszentrum oder bei der anschließenden mechanischen Behandlung des Hausmülls dar. Zudem werden die Treibgase nicht vollständig durch die anschließende Abgasreinigungsanlage in der Behandlungsanlage gefasst und gelangen als schädliche Emissionen in die Atmosphäre.

Nicht restentleerte Spraydosen oder Campinggaskartuschen sind daher als Sonderabfall bei der Fa. Fehr-Knettenbrech, Am Ententeich 11 in Bad Hersfeld zu entsorgen. Die Annahme ist für Privatanlieferer kostenfrei. Die Öffnungszeiten für Sonderabfallkleinmengen sind Dienstag, Donnerstag und Samstag von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Nur falls die Dosen komplett restentleert sind, können diese als Leichtverpackung in den Gelben Sack gegeben und im Rahmen der monatlichen Wertstoffsammlung entsorgt werden.

Für weitere Auskünfte steht die AZV-Abfallberatung seinen Kundinnen und Kunden unter 06621-92 37-15 oder -14 gerne zur Verfügung.